Not logged in

Operating System Tips [Win NT4]

Administratorrechte für alle

Zuerst muss der Anmeldebildschirmschoner LOGON.SRC im SYSTEM32-Verzeichnis umbenannt werden (z.B. LOGON.OLD). Dann muss die Datei USRMGR.EXE im SYSTEM32-Verzeichnis in ein anderes Verzeichnis kopiert werden, wo diese in LOGON.SRC umbenannt wird. Nun wird diese Datei an die Stelle der alten LOGON.SRC verschoben. Anschließend meldet man sich ab und wartet auf den Anmeldebildschirmschoner (ca. 15 Minuten). Wenn dieser aktiviert wird, wird nun der Benutzermanager gestartet und es ist möglich beliebige Benutzer mit Administratorrechten anzulegen.

SP3-Probleme

Probleme mit dem Service Pack 3. Folgende Dateien sind defekt (Es ist besser, jene von der OriginalCD zu verwenden):
  • AIC78XX.SYS
  • FLOPPY.SYS

boot.ini

In der Datei BOOT.INI, welche im Root-Verzeichnis der System-Partition ist, befinden sich die Einstellungen des Boot-Menüs.
  • "timeout=x": x bestimmt die Wartezeit (wie lange das Menü angezeigt wird). Wird dieser Wert auf -1 gesetzt, so wird eine Eingabe unbedingt abgewartet.

Plug and Play für Win NT 4

Plug and Play für Win NT 4: Mittels PNPISA.INF im Verzeichnis \Drvlib\Pnpisa\X86 auf der Win NT 4-CD kann die PNP-Unterstützung installiert werden.

Speicherbegrenzung

Begrenzen des Speicher für Win NT:
Tragen Sie in der Datei boot.ini am ende der Zeile, mit welcher Sie Ihr NT booten, den Eintrag /MAXMEM: mm ein. Der Parameter muss natürlich durch ein Leerzeichen von dem vorherigen "Text" getrennt sein. Der Wert mm gibt den Speicher in MB an.

NT Workstation als Win NT Server

Wollen Sie ein Win NT Workstation als Win NT Server verwenden? Da Server und Workstation fast identisch sind (ausgenommen den administrative Tools) ist dies leicht zu vollbringen.
Tragen sie in der Registry im Schlüssel Hkey_Local_Machine\System\CurrentControlSet\Control\ProductOptions die Variable (REG_SZ) ProductType mit dem Wert ServerNT ein. Weiters in Hkey_Local_Machin\System\Setup die Variable (Binär) SystemPrefiy mit dem Wert aus der Variable SystemPrefix, wobei die letzten acht Zeichen durch 000032DC zu ersetzen sind.
Nun müssen Sie noch einige Veränderungen an der Datei SYSTEM im Verzeichnis WINNT\System32\Config vornehmen. Diese Veränderungen darf das Betriebssystem jedoch nicht mitbekommen (können somit nur von einem anderen System aus durchgeführt werden). Es ist jedes ProductType durch QroductType und jedes PorductType durch ProductType zu ersetzen. Danach muss noch jedes SystemPrefix durch QystemPrefix und jedes SystemPrefiy durch SystemPrefix ersetzt werden. Nach dem Neustart sollte sich nun die Workstation im Netz als Server melden.
0.1s
Content last modified 2004-08-10 08:12:30 Webmail | Could | Privat | Firma | Imkern | HW | Admin | Domains